Seite 1 von 1

Seite - Tito - Partisanen - Igor

BeitragVerfasst: Do 24. Apr 2014, 18:35
von Forum 2002 - 2013
Abgeschickt von Igor - SLOnet am 23 Juni, 2004 um 19:37:02:

Dieser Absatz faszeniert mich besonderst.

Die Deutsche Wehrmacht betrachtete die Partisanen im Sinn des damals geltenden Völkerrechts als Insurgenten, Aufrührer, Verbrecher, die außerhalb soldatischer kriegsrechtlicher Behandlung standen. Die Gegner Deutschlands hingegen rühmten die Partisanen als Freiheitshelden und Bundesgenossen, denn gerade die Partisanentätigkeit band zahlreiche deutsche Militärkräfte. Daß aber in Südslawien rund 10 Prozent der Bevölkerung oder fast 1.700.000 Menschen im Zusammenhang mit den Kriegsereignissen und im besonderen mit dem Partisanen-Unwesen ihr Leben lassen mußten, berührte die Alliierten des Zweiten Weltkriegs nicht weiter. Jene deutschen Befehlshaber und Verwaltungsbeauftragten, die die Partisanentätigkeit zu unterbinden und zu bekämpfen hatten, wurden nach dem Kriegsende von den Westmächten an Südslawien ausgeliefert und dort von Militär gerichtet, so auch Rainer, Rösener und Rupnik.

Na, wär hat nun wohl die besondere Schuld? Partizanen, Cetniks, Ustasi, Slowenen, Kroaten, Serben oder doch die Nazis? Frage mich nur was der Auslöser des Partizanentums war? vielleicht der Einmarsch der Wehrmacht? "im Sinn des damals geltenden Völkerrechts" galt sicher auch für Juden und Slowenen als Untermenschen.

Ich wünsche noch einen guten Tag!